Erste des FSV Lucka reitet auf der Erfolgswelle

Wer hätte das gedacht? Wie Phoenix aus der Asche steigt die unsere Erste empor und liefert eine sensationelle Rückrunde ab. 3 Siege in Folge! Am 22.April werden in Bad Köstritz alle 3 Punkte mitgenommen. Obwohl unsere Farben spät in der 71.Minute mit 1:0 in Rückstand geraten, drehen wir noch das Spiel. Durch ein Eigentor der Gastgeber (75.) und einen Treffer von Paul Dittrich (80.) wird der Dreier perfekt.

Sogar beim Tabellenfünften vom FSV Gößnitz gibt es am 29.April einen 1:0-Auswärtssieg. Schütze unseres Goldenen Tores war wieder Paul Dittrich. Für ihn ist es schon das 9.Tor in dieser Saison. Gleich zu Beginn der 2.Halbzeit netzt er ein (49.).

Eine Woche später wird gleich kräftig nachgelegt und der SV 1924 Münchenbernsdorf mit 2:0 nach Hause geschickt. Christian Kaempfe bringt unsere Mannen in der 5.Minute schon auf die Siegerstrasse. Quasi mit dem Schlußpfiff macht Denis Froemberg den Deckel darauf zum 2:0.

Nach 25 von 30 Spieltagen ist der Klassenerhalt so gut wie sicher. 26 Punkte haben wir auf dem Konto, das sind 10 Punkte Vorsprung auf den 15.Platz 1.FC Greiz II. Tolle Leistung und Hut ab!

Ausführliche Berichte von unseren anderen Fußballteams und einen Saisonrückblick sowie Ausblick in 2017/2018 gibt es im Juni hier und in der Juni-Ausgabe der Luckaer Nachrichten.

Das Restprogramm unserer Fußballer ab dem 20.Mai 2017:

Erste:              Sa. 20.05. um 15 Uhr            FSV Lucka – SV Roschütz

Sa. 27.05. um 15 Uhr            SG Hohndorfer SV – FSV Lucka

Sa. 10.06 um 15 Uhr             FSV Lucka – SV Eintracht Fockendorf

Sa. 17.06. um 15 Uhr            SSV Traktor Nöbdenitz – FSV Lucka

Zweite:            Sa. 20.05. um 15 Uhr            SV Zehma 1897 – FSV Lucka II

Sa. 27.05 um 13 Uhr             SV Eintracht Fockendorf – FSV Lucka II

So. 11.06 um 13 Uhr             FSV Lucka II – SV Roter Stern Altenburg

B-Junioren:     haben am 13.05. Ihre Saison schon beendet

E-Junioren:     So. 21.05. um 10.30 Uhr       FSV Lucka – SG SV 1879 Ehrenhain II

Sa. 27.05. um 9 Uhr              SG SV Zehma 1897 – FSV Lucka

Auswärtssieg in Gößnitz

Wer hätte das gedacht? Ein 1:0-Auswärtssieg unserer ersten beim Tabellenfünften vom FSV Gößnitz. Schütze des Goldenen Tores für die Luckaer war Paul Dittrich. Für ihn ist es schon das 9.Tor in dieser Saison. Gleich zu Beginn der 2.Halbzeit erzielte er in der 49.Minuten den Treffer, der den FSV Lucka nun zwischenzeitlich auf Platz 12 der Tabelle hebt; noch vor Bad Köstritz und Nöbdenitz. Es stehen zwar noch 6 Spieltage an, aber nun ist der Vorsprung zum Abstiegsplatz von 1.FC Greiz II schon auf 7 Punkte gewachsen. Tolle Leistung und Hut ab!

Land in Sicht für unsere Fußballer

In der Tabelle steht unsere Erste noch ganz unten, mit 13 Punkten aus 18 Spielen. Wir haben aber 3 Spiele und nur 2 Punkte weniger als der rettende 14.Platz des SSV 1938 Großenstein, Der 2:0-Sieg gegen die Großensteiner am 11.03. hat dies überhaupt erst möglich gemacht. Mann des Tages war Roy Eschenbaum mit seinem Doppelpack in der 60. + 62. Minute. Danach wurden Remis-Punkte gesammelt, so bei Greiz II 2:2 und daheim gegen Kraftsdorf 0:0. Der April wird der entscheidende Monat, um das rettende Ufer zu erreichen.

Unsere Zweite steht über dem rettenden Strich auf Platz 11 nach 15 Spielen. 2 Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten Roter Stern Altenburg sind nur ein dünnes Polster. Ein wahres Schützenfest veranstaltete unsere Zweite am 1.April, wo Rositz III mit 6:1 in Grund und Boden gespielt wurde. Torschützen für Lucka waren Maik Kunze (2), Felix Fischer, Alexander Sonntag, Florian Liebich und Frank Striemer.

In der oberen Tabellenhälfte haben sich unsere B-Junioren festgesetzt. 20 Punkte aus 11 Spielen mit 26:15 Toren sind aller Ehren wert. Nur 2 Punkte hinter dem Zweiten SV Einheit Altenburg belegen Sie Platz 4. Ende März freuten wir uns über 3 Siege in Folge bei Lok Altenburg 3:1; gegen Wintersdorf 1:0 und bei Einheit Altenburg II mit 5:2.

Unsere E-Junioren rangieren im gesicherten Mittelfeld auf Platz 7 mit 15 Punkten nach 12 Spielen. Mit 66:67 Toren sind sie bisher jedem Remis aus dem Weg gegangen. Der 6:2 Auswärtssieg bei Lok Altenburg II am 2.April war besonders erfreulich.

Für alle 4 Teams ist nun die spannende Schlußphase der Saison eingeläutet. Wir wünschen viel Erfolg.