Medaillenregen über Lucka

Eine wahre Flut von besten Platzierungen regnet es beim Meuselwitzer Herbstlauf auf Luckaer Läufer. 10 Kinder und Jugendliche sowie 4 Erwachsene haben am 13.11. am Hainbergsee groß abgeräumt. 6 Siege und 4 mal 3.Plätze springen heraus:

2,8 km: Marie-Sophie Kühn 1. Platz wK U12 in 15:12 min
2,8 km: Maja Leßmüller 1.Platz wK U12 in 15:12 min
2,8 km: Sophia Skodell 3.Platz wK U12 in 17:04 min
2,8 km: Lina Meißner 4.Platz wK U10 in 26:20 min
2,8 km: Niklas Lerke 1.Platz mJ U16 in 10:38 min
2,8 km: Paul Lennart Wolf 5.Platz mK U10 in 14:50 min
2,8 km: Erik Leßmüller 4.Platz mJ U16 in 15:04 min
2,8 km: Nils Leßmüller 3.Platz mJ U14 in 15:04 min
5,8 km: Laura Schellbach 1.Platz wJ U20 in 27:37 min
5,8 km: Julian Schellbach 1.Platz mJ U16 in 24:07 min
5,8 km: Ulf Eichhorn 3.Platz M40 in 30:25 min
10,7 km: Karina Lerke 3.Platz W35 in 57:20 min
10,7 km: René Leßmüller 1.Platz M45 in 43:24 min
10,7 km: Marcel Windisch 4.Platz M35 in 01:00:45 h

Damit unterstreichen wir Luckaer Läufer den positiven Aufwärtstrend der letzten Monate, belohnen unseren Trainingsschweiß und positionieren uns in der absoluten Spitze. Übrigens, die Medaillen waren eckig und nicht aus Metall, sondern aus guter „Zetti“-Schokolade. Mmmh! Am 22.1.17 gibt’s an selber Stelle den Meuselwitzer Winterlauf; und wieder Schokolade. Luckaer Sportler, wir können noch mehr als 14 Teilnehmer, oder?img_2017

Fußballer zeigen Endspurt vor der Winterpause

Unsere Erste rangiert nicht auf den Abstiegsplätzen. Mit 8 Punkten und 20:43 Toren belegt sie nach 11 Spielen den 14.Platz in der Kreisoberliga Ostthüringen. Besonders der 4:2-Heimsieg am 8.10. gegen Bad Köstritz bleibt in guter Erinnerung. Auf gegnerischen Rasen warten wir noch auf den ersten Sieg. Unsere Erste ist das zweitfairste Team der Liga. Trotz 17 gelber Karten gab es nie Gelb-Rot oder Rot.

Auch unsere Zweite hat sich knapp über dem Abstiegsplatz 12 festgesetzt. 1 Sieg und 2 Remis aus 9 Spielen stellen den Anschluss an das untere Mittelfeld her. Rositz auf Platz 8 ist nur 2 Punkte davor. 11 gelbe Karten und eine Rote wurden schon kassiert, Saisonhöchstwert in der Liga.

Von Tabellenplatz 3 grüßen unsere B-Junioren. 3 Siege und 2 Remis aus 7 Spielen sind respektabel. 16:10 Tore stehen auf dem Konto. Damit konnten bisher alle Altenburger Mannschaften hinter sich gelassen werden. Mit nur 2 gelben Karten gehören sie auch zu den fairsten Teams der Liga. Damit haben sie auch die erste Halbserie schon beendet und haben sich die Winterpause verdient.

Viele Tore können wir bei unseren E-Junioren sehen. 40 selbst geschossenen Treffern stehen 37 Gegentreffer gegenüber. Nach 7 Spielen springt ein 7.Platz im sicheren Mittelfeld heraus. Leider ist seit dem 7:0-Heimsieg am 2.10. gegen den SG SV Lok Altenburg II kein weiterer Sieg geglückt. Am 19.11. kommt der Tabellenführer SG SV Zehma 1897 ins „Stadion am Wald“. Im Pokalspiel am 2.11. gab es gegen den selben Gegner leider eine herbe 1:12-Schlappe. Eine kleine Revanche? Danach wird auch hier die Winterpause eingeläutet.

FSV Lucka und MBV Meuselwitz – Neue Kooperation für den Nachwuchssport

In Lucka tut sich etwas. Der FSV Lucka und MBV Meuselwitz bündeln Ihre Kräfte, um noch mehr Kinder und Jugendliche in Lucka an den Sport zu führen. Gleichzeitig sollen die Trainingsbedingungen verbessert werden. Viele Luckaer Kinder, die bisher zum Leichtathletik-Training an den Penkwitzer Weg fahren mussten, können so nun einen Teil der Trainingseinheiten gleich hier am „Stadion am Wald“ durchführen. Mittelfristig kann Fußball, Volleyball und Leichtathletik parallel getestet und trainiert werden. Mit Erfahrungen aus den anderen Sportarten können Trainingsabläufe sich befruchten und optimiert werden. Also rundum eine gute Sache!